Was ist neu in 2021

Aus EnzyklopAtys

Wechseln zu: Navigation, Suche
de:Was ist neu in 2021 en:What's new in 2021 es:Lo nuevo en 2021 fr:Nouveautés 2021 ru:Что нового в 2021 г.
 
UnderConstruction.png
Übersetzung zur Überprüfung
Gib nicht den Mitwirkenden die Schuld, sondern komm und hilf ihnen. 😎

Inhaltsverzeichnis



Zu den großen Veränderungen: Was ist neu in 2022Was ist neu in 2021Was ist neu in 2020Was ist neu in 2019Was ist neu in 2018Was ist neu in 2017
Zurück zum Benutzerhandbuch.


Große Veränderungen

=== [[Patch 00XXX]] – 2021/mm/tt===
 {{:Patch 00XXX}}

Patch 00847 – 2021/02/11

Patch 847 - Client v9138 / Data v2382 - Server v1547 / Data v4189 [1]

Texturen update

— Icons, Texturen im Benutzerinterface und alle Karten von Atys wurden aufgewertet zu einer verbesserten HD-Version.
— Die maximale Zoomstärke der Karten wurde verbessert

Marodeursruhm

— Alle anderen Ruhmfraktionen sind nun auf -40 beschränkt, nachdem ein Charakter den Marodeursritus abgeschlossen hat.
— Ein Mitglied der Marodeure kann Missionen der Meister des Goo annehmen, um den Ruhm unter den Marodeuren auf über 50 zu erhöhen.
Marodeure mit 100 Ruhm haben nun, genau wie Karavan und Kami mit maximalem Ruhm, einen speziellen Teleporteffekt.

Verbesserungen

— Die Liste der Missionen im Missionsfenster schliesst sich nicht mehr, wenn eine Quest angenommen wird (Spielervorschlag: https://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/9054/1 );
— Das Missionsjournal wurde an einigen Stellen im Darstellen der Missionen verbessert;
— Marodeursbosse: XP-Kristalle wurden durch Sapkristalle ersetzt. (Spielervorschlag: https://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/16215/2 8 );
— Der Forge Chatkanal wird nicht mehr in channels.xml gespeichert, um Duplikate zu vermeiden.
— Das Marodeurslager wird nun von weniger aggressiven Kreaturen bewohnt.

Verbesserung der integrierten Übersetzung (DeepL):

— Der Bug mit dem Doppelpunkt (:) am Anfang eines Satzes, der verhindert, dass Smileys korrekt widergegeben wurden, ist behoben;
— Gildenchat wird nun übersetzt;
— Personalisierte Emotes werden nun übersetzt.

Der Verlauf

— Der obere Teil des Missionsjournals wurde angepasst und ein neues Feature hinzugefügt: der Verlauf.
— Im Fenster für tägliche Missionen kann der Verlauf ausgewählt werden um zu sehen wie viele tägliche Missionen bereits abgeschlossen sind.
— Der Verlauf wird künftig auch für andere Features (wie die Storyline, Events, dynamische Events etc) genutzt werden.
— Ein Klick auf den Verlauf öffnet das Missionsfenster

Marodeur Gameplay

— Jeder Sub-Kontinent erhält ein kleines Marodeurslager. Das erste, in Aeden Aqueous, steht bereits und bietet Missionen zum Senken des Trykerrufs.
— Die Zinuakeen der Regionen werden in die kleinen Lager verschoben.
Marodeurs-Stil für Außenposten-Bohrer: verfügbar für jede Gilde, unabhängig von der Fraktion


Patch 00847-a – 2021/02/12

Zusätzliche Erläuterungen zu Patch 00847 (2021/02/13)

Ergänzung zu Patch 847 wurde am 13. Februar 2021 online gestellt [2].

Bugs
- Die Nexus-Missionen sind vorübergehend nicht verfügbar. Die Geschwindigkeit des Eintreffens des Fixes hängt von der Anzahl der Liter Kaffee ab, die Sie an den Dev senden.
- Ein Fehler in der Titelanzeige ist aufgetreten. Der Dev wartet darauf, dass Sie die Hieroglyphen entziffern, bevor er ihn korrigiert ;)
Marodeur Gameplay
- Der neue Bohrer ist optisch ein Marodeur, bohrt aber noch kein Marodeur-OP-Material, dies wird in einem weiteren Patch hinzugefügt werden. In der Zwischenzeit gelingt es ihm sichtlich, den Powers inkognito OP-Material abzuluchsen.
Mysteriöser OP am Nexus
- Vier neue Außenposten sind am Nexus aufgetaucht. Es handelt sich dabei um Außenposten ohne Rollenspielbezug, die, sobald sie aktiviert sind, dazu genutzt werden, die Tests des Projekts "OP-Refactoring" unter realen Bedingungen durchzuführen. Die Teilnehmer an diesen Live-Tests werden alle belohnt.


Patch 00847-b – 16/04/2021

Wartung

Freitag 16 April 10:10:00 UTC Atys hat gerade nach einer Wartung wieder geöffnet. Wir haben die Gelegenheit genutzt, den Fraktionswechsel von drei Stämmen, die sich den Marodeuren anschließen, zu patchen[3].


Patch 00868 – 17/05/2021

Ein Client- und Serverpatch, wie auch ein Neustart wurden am 17. Mai 2021 durchgeführt, und damit die folgenden Änderungen, Ergänzungen und Korrekturen implementiert:

Neue Allegorien

Tepsen hatte Recht: ein Juwel, dass mit einer Allegorie graviert wurde, kann tatsächlich wohltuende Wirkungen auf seinen Träger ausüben (siehe die Gerüchte über Kitins). Tatsächlich ist es dem besten Juwelier von Atys, Loigi Giurgi, gelungen, vier Effekte zu entdecken, die er nun für Elyps allen zur Verfügung stellt. Und zwar:

  • Süßer Tod: 1% Chance, die Todesstrafe zu vermeiden, die normalerweise auf eine Auferstehung folgt.
  • Wieder auf den Beinen: 3% Chance, die Hälfte Ihres maximalen Lebens, Ihrer Ausdauer, Ihres Saps und Ihrer Konzentration bei der Wiederbelebung wiederzuerlangen.
  • Rückkehr zur Form: 2% Chance, während Ihrer Wiederbelebung drei Viertel Ihres maximalen Lebens, Ihrer Ausdauer, Ihres Saps und Ihrer Konzentration wiederherzustellen.
  • Rückkehr zum Ruhm: 1% Chance, zum Zeitpunkt Ihrer Wiederauferstehung die Gesamtheit Ihrer Maxima an Leben, Ausdauer, Saft und Konzentration wiederzuerlangen.
(Dies sind Namensvorschläge für Allegorien)
Einige Details:
  • Man findet den Graveur Loigi Giurgi im Norden der Matis-Arena.
  • Eine Allegorie kann nur in ein Schmuckstück, das getragen wird, eingraviert werden.
  • Gravierte Schmuckstücke sind persönlich und können nur gehandelt werden, wenn die Gravur der Allegorie entfernt wurde.
  • Die Wahrscheinlichkeit, die Allegorie-Effekte auszulösen, ist noch sehr gering, aber die Handwerker und Wissenschaftler arbeiten daran, sie zu verzehnfachen (Gerüchte werden Sie über den Fortschritt dieser Arbeit informieren).

Tests der umgestalteten Außenpostenkämpfe

Die vier kürzlich eingerichteten Außenposten im Nexus werden aktiviert (offen für Angriffe der Spieler). Die Voraussetzungen, die zur Eroberung der Außenposten führt, unterscheiden sich erheblich von den historischen Kämpfen um die (aktuell auf Atys aktiven) Außenposten. Im Laufe des Redesign-Projekts werden die Eigenschaften und Regeln bei den Kämpfen um die Außenposten im Nexus weiterentwickeln. Nachfolgend sind die für die erste Testphase angenommenen Werte aufgeführt:

  • Modus: Gilde vs. NSC (GvE), wobei nur die Gilde, die den Krieg erklärt hat, am Kampf teilnehmen kann. Es können keine verbündeten oder feindlichen Spieler an der Schlacht teilnehmen.
  • Dauer: 55 Minuten (11 Runden á 5 Minuten).
  • Kriegserklärung: Nur ein Kampf pro Woche pro Gilde und Außenposten ist erlaubt. Maximal heißt das vier Kämpfe pro Woche pro Gilde, d.h. ein Kampf pro Gilde auf jedem der vier Außenposten.
  • Zeit: ein neuer Kampf kann zu Beginn jeder Stunde für jeden Außenposten beginnen. Eine Gilde, die angreifen möchte, muss ihre Erklärung innerhalb von 5 Minuten vor der Startzeit abgeben. Zum Beispiel muss eine Gilde, die um 21:00 Uhr angreifen möchte, ihre Kriegserklärung zwischen 20:55 Uhr und 20:59 Uhr abgeben. Wenn sich mehrere Gilden anmelden möchten, wird nur die erste berücksichtigt, die anderen müssen es zu einem späteren Zeitpunkt für einen späteren Kampf erneut versuchen.
  • Siegbedingungen: Die angreifende Gilde muss den für sie festgelegten Schwellenwert (maximal 10) am angegriffenen Außenposten überschreiten.
  • Ergebnis: Eine gewonnene Schlacht verschafft der siegreichen Gilde nicht den Besitz des Außenpostens. Der Außenposten wird an die NSCs zurückgegeben, die ihn verteidigt haben. Aber jede ausgetragene Schlacht endet mit einer Belohnung.
  • Belohnungen: die Art und der Umfang werden durch den Schwellenwert des angegriffenen Außenpostens bestimmt. Das wird angezeigt, sobald der Krieg erklärt wird. Am Ende des Kampfes wird dieser automatisch an die testende Gilde vergeben.


Die für eine Gilde festgelegten Schwellenwerte für den Außenposten, welcher das Ziel der nächsten Testschlacht sein wird, sowie die zu erwartenden Belohnungen dafür, verändern sich wie folgt:

  • Der anfängliche Schwellenwert für alle vier Außenposten wird auf drei (3) gesetzt.
  • Je höher die Schwelle, desto höher die Belohnung ... und umgekehrt.
  • Nach einer Niederlage (Schwellenwert des Außenposten während des Kampfes nicht überschritten), bleibt der in nachfolgenden Kämpfen vorgeschlagene Schwellenwert des Außenposten unverändert.
  • Nach einem Sieg wird der siegreichen Gilde der bei folgenden Kämpfen vorgeschlagene Schwellenwert des Außenpostens um eins erhöht im Vergleich zum vorherigen Wert. Wenn eine Gilde diese neu vorgeschlagene Schwelle jedoch als zu schwierig empfindet, kann sie sich dafür entscheiden, für den nächsten Kampf einen niedrigeren Schwellenwert für den Außenposten festzulegen.
Beispiel:
Eine Gilde greift zum ersten Mal den 250er Außenposten des Nexus an (dessen Schwellenwert für sie also auf 3 festgelegt ist) und gewinnt. Von da an kann sie für den nächsten Testkampf am gleichen Außenposten wählen, ob sie mit Schwellenwert 3 oder 4 angreift. Im ersten Fall, auch wenn die betreffende Schlacht siegreich ist, wird der Schwellenwert, der für eine dritte Schlacht vorgeschlagen wird, 3 sein. Im zweiten Fall ist der letzte Schwellenwert 5 (bei einem Sieg) oder 4 (bei einer Niederlage).

Drei Stämme schwören den Marodeuren die Treue

Die Ersten Deserteure, die Schmuggler und die Gesetzlosen haben den Marodeuren ihre Treue geschworen. Ihre Lager und Missionen wurden entsprechend angepasst.

Die Errungenschaften für diese Stämme sind jedoch noch nicht aktualisiert worden: das erfolgt in Kürze.

Erweiterung der Möglichkeiten für Events

Die Palette der Verhaltensweisen, die das Animationsteam NSCs während Ereignissen annehmen lassen kann, wurde erweitert. Einige dieser hinzugefügten Verhaltensweisen existierten bereits für Außenposten-NSCs (z. B. das Versorgen von NSCs durch NSCs und die Verwendung des Granatwerfers), andere nicht. Darüber hinaus wurde eine Eltern-Kind-Beziehung implementiert, um eine effizientere Verwaltung von NSC-Gruppen zu ermöglichen.

Diese Änderung betrifft nicht alle NSCs und Kreaturen in Atys, sondern nur die Entitäten, deren Aussehen und Spiel von den Animatoren über Ryzom Arkitect (ARK) gesteuert werden.

Boss-Redesign

  • Die neuen Bosse wurden erstellt und sind bereit, an neuen Erscheinungsorten aufzutauchen. Hier sind einige ihrer Eigenschaften:
  • Alle Arten, die in einer Region von Atys vorkommen, produzieren einen Boss, der in dieser Region erscheinen kann.
  • Umgekehrt wird kein Boss einer bestimmten Spezies jemals in einer Region auftauchen, in der es keine Kreaturen dieser Spezies gibt (es hat also keinen Sinn, zu hoffen, einen Vorax-Boss in einer Region zu finden, in der noch nie ein Vorax gesehen wurde). Das gilt nicht für den Nexus, dass ein Land voller Geheimnisse ist...
  • Wenn ein Boss in einer Zone, die in der Regel aus 4 Erscheinungsorten besteht, an einer bestimmten Region stirbt, wird ein anderer Boss aus dieser Region zu seinem Nachfolger gewählt und erscheint innerhalb weniger Tage (zufällige Dauer) auf einem der Erscheinungsorte der betreffenden Zone.
  • Die Stufe der Bosse richtet sich nach der Stufe der Region, in der sie erscheinen (eine Region 250 beherbergt also nur Bosse 270).
  • Zwei Bosse können nicht gleichzeitig an der gleichen Stelle erscheinen.
  • Es können mehrere Bosse der gleichen Art gleichzeitig in verschiedenen Regionen auftreten (z.B. Armkoo und Armkan), oder sogar mehrere Bosse mit dem gleichen Aussehen (z.B. Armkoo 220 und Armkoo 270).
  • Die Verteilung der Bosse auf den Zonen desselben Bereichs wird verbessert. Das bedeutet, dass Sie nicht immer denselben Bosse im selben Gebiet antreffen, sondern häuiger einen anderen der möglichen Bosse des Gebiets.


Die Implementierung dieses neuen Boss-Verfahrens wird einige Tage nach diesem Patch beginnen und aus drei schnell aufeinander folgenden Phasen bestehen:

    • Stufe 1: Einführung im Nexus, zunächst in kürzerer Abfolge des Auftauchens der Bosse als üblich (um das System ohne allzu große Verzögerung zu testen), und dann, ab der nächsten Stufe, im üblichen Tempo (Auftauchen der Bosse alle drei oder vier Tage).
    • Schritt 2: Einführung in den Urwurzeln im üblichen Rythmus.
    • Schritt 3: Einführung in ganz Atys im üblichen Rhythmus.

In-Game-Karten von Atys und Silan

  • Karte von Atys: Die Hauptkarte von Atys enthält jetzt Silan, den Almati-Wald und das Kitinnest.
  • Silan-Karte: Sie können jetzt in das Ranger-Lager hineinzoomen, um sich besser zurechtzufinden.

Belohnung für Missionen der Storyline

Bis jetzt boten von den fünf Missionen zur Storyline nur die Missionen "Kitin-Gerüchte" (der Teil über die Allegorien) und "Die Reichtümer des Nexus" eine Belohnung (Eine Yubo-Allegorie bzw. ein Gnoof-Reittier).

Damit es für jede Mission eine Belohnung gibt, haben wir die Kitin-Gerüchte in zwei Missionen aufgeteilt: "Kitin-Gerüchte" und "Allegorien-Gerüchte". Die "Allegorien-Gerüchte" wird die Yubo-Allegorie als Belohnung geben und die "Kitine-Gerüchte" wird eine der 4 Missionen sein, die belohnt werden.

So bieten die 2 Missionen des Prologs ("Allgemeine Gerüchte" und "Kitine Gerüchte"), die Missionen "Kartierung des Nexus" und "Eine besondere Halskette!" jeweils eine permanente Verbesserung der Effekte der Allegorien zur Gravur:

  • Abschließen von 1 der 4 Missionen verdoppelt den Allegorie-Effekt;
  • Abschließen von 2 der 4 Missionen verdreifacht den Allegorie-Effekt;
  • Abschließen von 3 der 4 Missionen vervierfacht den Allegorie-Effekt;
  • Abschließen von 4 der 4 Missionen verfünffacht den Allegorie-Effekt.


Wenn man also die Allegorie "Süßer Tod" nach Abschluss dieser 4 Missionen nutzt, wird ihr Effekt automatisch mit 5 multipliziert und man hat nicht 1% sondern 5% Chance, keine Todesstrafe zu erleiden.

Neue Optionen für die In-Game-Übersetzung (DeepL)

  • Die Optionen finden Sie im Einstellungsfenster: Konfiguration -> Sprache.
  • Möglichkeit, die Flagge zur Anzeige des Orginaltextes für jede Sprache zu deaktivieren.
  • Möglichkeit, den übersetzten Text und den Originaltext für jede Sprache einzeln in den Tooltips zu invertieren
  • Möglichkeit, Übersetzungen für Gilden-, Regional-, Universum- und/oder Umgebungskanäle komplett zu deaktivieren.

Zeitanzeige für Auren

  • Bei Aktivierung einer Aura zeigt das Icon im Fenster für Boni und Mali die verbleibende Zeit an (#2 im Bild)
  • Sobald eine Aura ausgelaufen ist, zeigt das Icon die Cooldown-Zeit für diese Aura nach deren Ablauf die Aura erneut genutzt werden kann (#1 im Bild)
  • Am Ende verschwindet das Icon von dem "BUFFS/DEBUFFS" Fenster, wenn eine Aura wieder aktivierbar ist.

Verschiedenes



Patch 00874 – 01/06/2021

Am 20. Mai und 1. Juni 2021 fanden zwei Client-Patches und Server-Neustarts statt, die während des Patches vom 17. Mai aufgetreten waren :

Patch 874.png

Behebung von Fehlern, die während des Patches vom 17. Mai aufgetreten sind

Behobene und zuvor gepatchte Fehler
  • Der Client stürzt nicht mehr ab, wenn ein Spieler in einen offenen dynamischen Kanal schreibt.
  • Die API wurde aktualisiert.
Mit diesem Patch behobene Fehler
  • Alle NPCs zeigen nun wieder ihren Namen und Titel korrekt an.
  • Verzauberungssymbole auf Gegenständen wurden korrigiert.
  • Die Rohstoffsymbole neuer Bosse zeigen jetzt die gleichen Sterne an wie die anderer Bosse.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der verhinderte, einem NPC in einer Mission einen oder mehrere Gegenstände geben zu können.

Zeitplan für den Patch-Rollout am 17. Mai

Patch-Elemente bereits im Spiel
  • Drei Stämme haben den Marodeuren die Treue geschworen
  • Anreicherung der Ereignisse
  • Könige umgestaltet
  • In-Game-Karten von Atys und Silan
  • DeepL Konfiguration
  • Anzeige der Dauer der Auren
  • Sonstiges: Verkürzung der Zeit zum Auf- und Absteigen auf Ihr Reittier

Weitere Informationen zu diesen neuen Funktionen finden Sie in der Patchnote vom 17. Mai 2021 (https://app.ryzom.com/app_forum/index.php?page=topic/view/31591/1).

Patch-Elemente, die in einigen Tagen aktiviert werden sollen
Storyline-Mission-Belohnungen:
Neue Funktion, die in der vorherigen Patchnote nicht näher beschrieben wurde: die Mission "Gibbais und Salina" wurde hinzugefügt, die, wenn sie abgeschlossen ist, einen permanenten +20% Belohnungsbonus für jede abgeschlossene tägliche Mission gibt.
Neue Allegorien:
Weitere Details finden Sie in der Patchnote vom 17. Mai 2021.
Tests zur Neugestaltung von Außenposten-Schlachten:
Weitere Details finden Sie in der Patchnote vom 17. Mai 2021.
Gerüchteänderung:
Storyline-Prolog-Gerüchte werden jetzt über ein dynamisches Ereignis (DynE) gesammelt.
Allegorie-Gerüchte werden aus der Gruppe der Kitin-Gerüchte entfernt. Sie sind nun unabhängig und werden nicht von einem dynamischen Event verwaltet. Für diese spezielle Gruppe von Gerüchten müssen Sie immer noch den NSC finden, der Ihnen das nächste Gerücht gibt - allein aufgrund der Hinweise, die das vorherige Gerücht gibt.
Dynamisches Ereignis "Was gibt's Neues?":
  • Ein neues dynamisches Ereignis (DynE) wird hinzugefügt: der "Was gibt's Neues?"
Dieses DynE funktioniert wie die Gerüchte-Ereignisse, jedoch mit ein paar Unterschieden:
NSCs, die Gerüchte weitergeben, sind nur in Hauptstädten und Marodeur- und Waldläuferlagern positioniert.
Diese DynE ist zeitlich unbegrenzt: neue Gerüchte werden gelegentlich hinzugefügt.
Die "Was gibt's Neues?"-Gerüchte sind eine gute Möglichkeit, sich über Spieländerungen, Events oder einfach nur... lustige Gerüchte, die im Umlauf sind, zu informieren.
Damit Sie zwischen unbegründeten Gerüchten und echten Informationen unterscheiden können, wird bei der Übermittlung von letzteren nur eine Webseite geöffnet, um diese zu vervollständigen.
Wenn Sie also nach längerer Abwesenheit zu Atys zurückkehren, können Sie die Gerüchtesammlung "Was gibt's Neues?" dort fortsetzen, wo Sie aufgehört haben, und sich auf den neuesten Stand bringen! )



Patch 00877 – 23. Juli 2021

Am 23. Juli 2021 wurde ein Client-Patch und ein Server-Neustart durchgeführt, um die folgenden Änderungen, Ergänzungen und Korrekturen zu implementieren:

Verbesserungen und Korrekturen

  • Mektoubs im Marodeurs-Mini-Lager in den Seenlanden verteidigen keine Spieler mehr.
  • Die Marodeurs-Bohrer (Aklareen) extrahieren erhabene Materialien.
  • Der Aklareen'h-Handwerker (der Ausbilder, der Handwerkspläne für Gegenstände des Marodeurs-Außenpostens gibt) ist für jeden nutzbar, unabhängig von Nations- und Fraktionszugehörigkeit.

Änderungen

Verhaltenskodex
Der Ryzom-Verhaltenskodex wurde mit dem Folgenden aktualisiert :
  1. Warnungen und Strafen:
    • Es wurde eine einjähriges Ausschluss für schwere Verstöße hinzugefügt.
    Fehlverhalten in einem In-Game-Chat-Kanal:
    • Die Liste der verbotenen Verhaltensweisen wurde um "homophob, ..." erweitert.
  2. II.4 Multiboxing :
    • Das gesamte PvP wurde zur Liste der Einschränkungen hinzugefügt.
    • Es wurde ein Absatz hinzugefügt, der das Multiboxen während der Stunden mit geringe Nutzerzahlen regelt. Dieser besagt, dass Multiboxen mit bis zu vier gleichzeitigen Accounts für alle Aktivitäten außer PvP während der Stunden toleriert wird, in denen es aufgrund geringer Nutzerzahlen (22:00 Uhr UTC-10:00 Uhr UTC, d.h. 00:00 Uhr MESZ-12:00 Uhr MESZ) notwendig für das Spiel ist.
    • Eine Zusammenfassung der Multiboxing-Regeln wurde hinzugefügt:
      • Zu Zeiten mit ausreichendem Spielserver-Traffic - 10:00-22:00 UTC (12:00 MESZ-00:00 MESZ): Multiboxing ist auf 2 gleichzeitige Accounts während PvP, Bossjagden, Marodeursbossen und geskripteten Storyline-Events beschränkt und wird bei 4 gleichzeitigen Accounts für andere Aktivitäten toleriert.
      • Während der Stunden mit geringen Nutzerzahlen - 22:00 UTC-10:00 UTC (00:00 MESZ-12:00 MESZ): ist Multiboxing während PvP auf 2 gleichzeitige Accounts beschränkt und bei anderen Aktivitäten auf 4 gleichzeitige Accounts toleriert.


Patch 00877-a – 19. September 2021

RyZtart wird der Standard-Installer für Windows und Linux

Seit einigen Monaten befindet sich RyZtart, unser neuer Ryzom-Installer, -Patcher und -Launcher, im Betatest für Linux und Windows und in der Entwicklung für MacOS. Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass RyZtart nun der Standard-Installer auf der Ryzom-Webseite ( www.ryzom.com) für Windows- und Linux-Plattformen ist! Die Installation von RyZtart erfordert nicht die Deinstallation des alten Ryzom-Installationsprogramms. Die beiden können ohne Probleme zusammenarbeiten.

RyZtart macht Ihr Leben einfacher

RyZtart bietet eine Verbindungsoption zu Ihrem Ryzom-Konto. Einmal verbunden, müssen Sie das Passwort bei den nächsten Sitzungen nicht mehr eingeben. Außerdem erlaubt RyZtart Ihnen, sich direkt mit einem Charakter zu verbinden, ohne das Auswahlfenster zu durchlaufen.

RyZtart ist Vielseitig und bietet hilfreiche Module

RyZtart ist vollständig modular aufgebaut und soll mit Hilfe von Utility-Modulen neue Möglichkeiten bieten.

Hier ist eine nicht erschöpfende Liste von Modulen, von denen wir denken, dass sie interessant zu entwickeln sind und für die wir alle Spieler aufrufen, die Kenntnisse in der Python-Programmierung haben und helfen wollen:

  • Modul zum Ersetzen von Texturen durch ihre hochauflösende Version.
  • Modul zum automatischen Sichern von Speichern/Ordnern in einem externen Ordner (Dropbox-Ordner, USB-Stick, etc.).
  • Modul zur automatischen Sicherung von Speichern/Ordnern in der Ryzom Cloud für abonnierte Accounts (sogar für jeden Account, wenn die Ressourcen ausreichend sind).
  • Forge-Modul, das es Spielern, die zur Verbesserung von Ryzom beitragen wollen, erlaubt, automatisch die notwendigen Tools für Entwicklung, Grafik, Wiki, etc. zu installieren.

RyZtart verwendet das pywebview GUI ( https://pywebview.flowrl.com), sodass es auch möglich wäre, Webanwendungen zu integrieren.

RyZtart-Quellcode

Der Quellcode von RyZtart ist hier zu finden: https://gitlab.com/ryzom/ryztart


Patch 00882 – 28. September 2021

PATCHTAG!!! ATYS IST DEN GANZEN TAG GESCHLOSSEN!

Patch für Client, Daten und Server. Ein Neustart des Spieleserver wen am Dienstag, 28. September 2021 durchgeführt, um die folgenden Änderungen, Fehlerbehebungen und Verbesserungen zu implementieren:

Ryzom Datenbank

- Die Datenbank von Ryzom wird auf einen anderen Server migriert. Diese Operation braucht Zeit weshalb dieser Patch so ungewöhnlich lange braucht (möglicherweise den ganzen Tag).

Berufe im Kitinnest

- Die 4 Berufe, welche Missionen im Kitinnest erfordern (Larvenmeister, Mediziner, Schlachter und Schriftrollenmacher) werden ins Kitinnest verschoben. - Zusätzliche Icons auf der Karte zeigen die Standorte der NSCs an.

Marodeurs-Mini-Camps

- Drei weitere Marodeur-Minicamps werden eingeführt und beenden damit die Serie von 4 geplanten. Es gibt nun in dem Gebiet jeder Nation ein solches Minicamp. - In den Regionen mit Minicamp wird der Zinuakeen in das Camp verlegt. - Alle Minicamps erhalten Ställe und Missionsgeber. - Auf der Karte werden Symbole hinzugefügt, die die Lage der Minicamps anzeigen.

Boss-Neugestaltung

- Die zweite Phase der Neugestaltung der Bosse beginnt. Das neue Boss-System wird in den Urwurzeln eingeführt und im Nexus wird die normale Respawn-Zeit der Bosse aktiviert Im nächsten Schritt wird das System dann auf ganz Atys eingeführt werden.


Patch 00882-a , 23. November 2021

Fix der neuen Bosse im Test in Nexus - 2021-08-01

Wir haben einen Fix für das neue Boss-System hinzugefügt, um die Boss-Wächter zu verbessern.

Zur Information, die gemeldeten Fehler sind auch im alten Boss-System vorhanden. Um dies zu beheben, haben wir die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Alle Wachen respawnen nach 60 Sekunden.
  • Es gibt jetzt 3 Wachengruppen, wenn sie besiegt sind, erscheinen keine neuen Wachen mehr.
  • Der Fehler, dass mehrere Bosse gleichzeitig spawnen, wurde ebenfalls behoben.

Ein neuer Algorithmus für die Prime Root Bosse (22 - 11 - 2021)

Wir haben gerade auf Atys einen neuen Algorithmus für den Spawn der Bosse in den Primes Roots veröffentlicht.

Dieser Algorithmus arbeitet nicht mehr mit einem Zufall zwischen einem Minimum und einem Maximum, sondern mit einem Zufall zwischen 0 und einem dynamischen Maximum

Das dynamische Maximum hängt von den bisherigen Spawnzeiten ab: je schneller die Bosse in einer Zone erscheinen, desto höher das Maximum, umgekehrt, je seltener sie erscheinen, desto niedriger das Maximum.

Im Durchschnitt erscheint ein Boss alle 24 Stunden in einer Zone, aber seine Erscheinungszeit variiert zwischen 5 Minuten und mehreren Tagen.

Außerdem hängt die Berechnung nicht mehr vom Zeitpunkt des Todes ab, sondern vom Zeitpunkt des Boss-Spawns. Wenn ein Boss lange Zeit am Leben bleibt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der nächste Boss bald erscheint.


Patch 00893 , 29. Dezember 2021

Hot Fixes

― Fix: Notwendigkeit für vcruntime140_1.dll file. Die Datei wurde zum Ordner hinzugefügt
― Fix: Offset der Maus-Klicks und schwarzer Cursor beim Wechsel zum Vollbild unter OpenGL.
― Neu: Monitor-Auswahl unter Linux im Vollbildmodus
― Fix: Schlechte Darstellung einiger Objekte in Vorschau-Fenstern
― Fix: Probleme mit u: bei den Objekten des Spezial-Inventars
― Fix: Crash bei Auswhal des FMOD -Soundtreiber (FMOD ist nicht länger unterstützt)
― Fix: Sortierung des Stammesruhms
― Änderung: Keine 32-bit Windows-Clients mehr außer für Steam



Forge Berichte

Referenzen





Neueste Version 08.02.2022•