Ryzom
Flyner

Aus Ryzom Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Rubber-Stamp-Lore choix Vert.png

Signifikante Abweichungen von der franzosischen Referenzseite. Zu übersetzen.

Taxonomie-Bernstein
Ein Flyner bei Fairhaven
Flyner-Springtime.jpg
Reich Pflanzen
Gruppe Lufttechnische Planze
Ökosystem Seen
Aggressive Nein
Art des Gegenangriffs Wehrlos
de:Flyner
en:Flyner
es:Flyner
fr:Flyner
ru:Флынер
 
UnderConstruction.png
Übersetzung zur Überprüfung
Gib nicht den Mitwirkenden die Schuld, sondern komm und hilf ihnen. 😎

Referenztext ( Pflegender Text, der als Referenz dient ) :
Noten: (Lanstiril, am 2019-11-15)

Man sagt der Flyner ist eine „Luft”-Pflanze. In der Tat hat er das charakteristische Merkmal, dass er leichter als Luft ist und lediglich durch eine sichtbare, knollenartige Wurzel am Boden gehalten wird. Diese Eigenschaft erlaubt es der Pflanze ihren verletzlichsten Teil außerhalb der Reichweite von Pflanzenfressern zu halten (5-10 Meter über dem Boden), welche es nur zu gern verzehren würden.

Daher hat der Flyner die Möglichkeit sehr breit zu werden, um ein Höchstmaß an Licht zu absorbieren. Tatsächlich sind es die Früchte (hohle Kegel) unter dem runden Blatt, welche solch eine außergewöhnliche Leichtigkeit sicherstellen und gleichzeitig eine raffinierte Verbreitungstechnik zulassen. Sie sind mit einem sehr leichten Gas gefüllt, welches von der Pflanze selbst produziert wird.

Die Blüte findet im Spätsommer statt und eine einzelne Blüte erscheint über dem einzelnen Lappen des Blattes, welches zwei Meter Durchmesser überschreiten kann. Wenn er ausgewachsen ist, löst sich der Flyner von seiner Anker-Knolle und schwebt hoch in den Himmel. Manche Tryker-Ingenieure sind der Meinung, dass das Gas, welches in der Frucht enthalten ist, sich beim erreichen einer bestimmten Höhe verändert und schwerer wird, so dass die Pflanze an einer anderen Stelle wieder landet. Sobald die Frucht wieder am Boden ist, hält sie sich dort fest und wird zu der Anker-Knolle eines neuen Flyners, und somit beginnt der Zyklus von neuem.

Die Pflanze hat einen fadenscheinigen Geschmack und keine nennenswerte Nährstoffzufuhr, aber dennoch haben die Tryker zahlreiche Rezepte zur Zubereitung entwickelt. Die Glühbirne ist nicht essbar.


Last version 2019-11-15•
    Script edit.png Übersetzungs StatusDiese Seite ist eine von 72, die wir gerne ins Deutsche übersetzt sehen würden.
De.png Korrekturlesen im GangeGb.png Proofreading in progressEs.png TraducidoFr.png OriginalRu.png Непереведено