Ryzom
L Marodeur Haut

Aus Ryzom Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Haut eines Marodeurs

Wer sind wir?

Die Mehrheit von uns sind Überlebende des Großen Schwarms. Wir haben den Weg in die Neuen Lande gefunden und sind bereit, die Kontrolle über die Hominheit zu übernehmen. Weitere, in den Neuen Landen geborene Homins haben unsere Reihen kürzlich verstärkt, enttäuscht von den religiösen Fraktionen und den Nationen. Wir haben unsere eigenen Gesetze und folgen unserem eigenen Weg.

Wer sind unsere Vorfahren?

Unsere Vorfahren sind Homins, die nicht aus den Alten Landen geflohen sind. Über viele Jahre hinweg mussten sie um ihr Überleben kämpfen und den Treibjagden der Kitins entkommen. Du hast eine gute Entscheidung getroffen, dich unserer Sache anzuschließen.

Wer ist unser Anführer?

Unser Anführer ist Mekliar, der Schwarze Varinx. Ein Marodeur muss in erster Linie den Befehlen von Melkiar folgen, danach denen seines Clan-Anführers. Melkiar ist es in der Vergangenheit gelungen, die Überlebenden des Großen Schwarms unter dem Banner der Marodeure zu versammeln und zu einen. Im Laufe der Jahre hat er sich als außerordentlicher Anführer erwiesen, wir alle schulden ihm viel.
Seine Offiziere sind Marodeure, deren Namen durch besondere Heldentaten bekannt wurden. Aen, Sirgio, Pei-Ziao oder Lixie müssen beispielsweise hier genannt werden.
Seine Tochter, Akili, genannt Aschensturm, soll einst im Falle seines Todes die Nachfolge übernehmen.

Woran glauben wir?

Wir glauben nur an uns selbst. Wir haben in den Alten Landen überlebt, ohne die Hilfe der Kamis oder des Karvan. Wir haben haben gelernt, uns nur auf uns selbst zu verlassen und konnten uns der Kontrolle der beiden Mächte entwinden.

Was sind unsere Werte?

Unser Leben dreht sich um vier Werte:

  • Das Gesetz des Stärkeren: Es sind die stärksten, die jeden Clan leiten. Ein Marodeur ist frei zu tun, was er will, solange er genügend Kraft dazu hat.
  • Eroberung: Wegen unserer Eroberungen sind wir auf ganz Atys bekannt.
  • Kampfbereitschaft: Unsere Kultur basiert auf der Effizienz des Kampfes. Der Kampf muss nicht schön sein, er muss effizient sein. Alle Schläge sind erlaubt. Die großen Krieger werden umjubelt und berühmt aufgrund ihrer Erfolge.
  • Überleben der Gruppe: In extremen Situationen fällen wir ohne zu Zögern auch Entscheidungen, die den Tod von wenigen bedeuten um das Überleben der Gruppe zu garantieren.

Welches sind unsere Verbote?

  • Die Autorität der neuen Regierungen der Homins zu akzeptieren.
  • Sich der Autorität des Karavan oder Kamis zu unterwerfen.
  • Unsere eigenen Werte missachten.

Welches sind unsere Ziele?

Wir haben mit Nichts in den Händen angefangen, Auge in Auge mit den Kitins. Dank unserer Hartnäckigkeit und unserer Stärke konnten wir überleben. Der Kampf war lang und schwer, und so haben wir einen untrüglichen Sinn für den Kampf entwickelt. Wir glauben nicht mehr an die großen Mächte, denn wir benötigen ihre Hilfe nicht zum Überleben!
Wir werden jetzt in die Neuen Lande einmarschieren und sind mehr als bereit, dort die Kontrolle zu übernehmen! Die Homins werden lernen, dass wir eine ernstzunehmende Macht darstellen.

Wer sind unsere Freunde?

  • Die anderen Marodeur-Clans sind unsere Verbündeten.

Wer sind unsere Feinde?

  • Die Kitins waren, sind und werden immer unsere Feinde sein. Nach wie vor jagen und töten sie Marodeure in den Alten Landen. Eines Tages, nachdem wir die Kontrolle über Atys errungen haben, werden wir diese Bedrohung ein für allemal beseitigen.
  • Die Homins und die religiösen Fraktionen: Wir bekämpfen alle, die die Schöpfungen der großen Mächte verteidigen. Allein die Zivilisation der Marodeure kann heutzutage bestehen!

Wie kann ich meinem Volk helfen?

Wir suchen Handwerker, Rohstoffabbauer, Magier und Krieger um eine neue dauerhafte Macht in den Neuen Landen darzustellen. Wir brauchen Krieger um das befestige Marodeurslager zu verteidigen und die Homin-Territorien zu erobern. Wir brauchen Handwerker um unsere Waffen und unsere Rüstungen weiterzuentwickeln. Und Rohstoffabbauer um die unverzichtbaren Rohmaterialien zu sammeln, die für ihre Herstellung nötig sind. Wir suchen auch Magier um die erschaffenen Waffen zu verzaubern, die Rohstoffabbauer zu beschützen, unsere Krieger zu heilen und sie während des Kampfes mit ihren magischen Fähigkeiten zu unterstützen.

Was kann ich von meinem Volk erwarten?

  • Unterweisung durch unsere erfahrenen Lehrmeister.
  • Die gegenseitige Hilfe der Clans und der Schutz durch das befestigte Lager.
  • Ein Teleportationssystem, das mit dem der beiden Mächte vergleichbar ist.
  • Belohnungen je nach dem Grad der Unterstützung, die du der Sache der Marodeure zukommen lässt.

Welches ist unsere Heimatregion?

Wir haben den Großen Schwarm von 2481 überlebt, indem wir uns in den Urwurzeln und den Ruinen der alten Hominstädte verborgen haben. Wir haben einige Regionen befestigt und gesichert, darunter eine Zitadelle an der Grenze der Neuen Lande. Momentan haben nur die Marodeure der Alten Lande dorthin Zutritt. Vielleicht können eines Tages die Marodeure der Neuen Lande, wenn sie sich als vertrauenswürdig erwiesen haben, dorthin eines Tages Zutritt erlangen.
Bis es soweit ist haben wir ein befestigtes Lager für die Marodeure der Neuen Lande in der Versteckten Quelle errichtet.

Was kann ich von Atys, unserer Welt, erwarten?

Atys birgt Gefahren und Schätze. Die Verbote der Nationen kümmern uns nicht, im Gegenteil, unsere Forschungen haben zur Entdeckung einer den Homins noch unbekannten Energiequelle geführt…