Ryzom
Homin

Aus Ryzom Wiki

(Weitergeleitet von Homins)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Erstes Auftauchen von Homins auf Atys

Das Rätsel um den Ursprung der Homins auf Atys ist noch immer ungelöst. Es gibt jedoch eine Legende, die man sich schon seit Generationen erzählt - und jede Legende birgt einen Schlüssel, der zum Geheimnis des Ursprungs führt.

Der Sage nach lebten die Homins in vergangenen Zeiten auf einem verarmten Planeten. Der Große Drachen, der Prinz der Unterwelt, verführte sie mit Visionen von reinem Wasser und fruchtbarer Erde. Er führte die Homins auf das versprochene Land von Atys, wo er die Sonne versteckte und den Planeten in die Dunkelheit und Kälte versetzte. Statt wundervoller Länder und der Freiheit lernten sie die Versklavung und Trostlosigkeit kennen.

Jena, die Göttin der Sonne, brachte ihnen die Erlösung. Die Erschafferin von Atys bekam Wind von der Perversität des Drachen und füllte ihn mit ewigem Feuer. So konnte dieser das kalte Klima nicht mehr beibehalten und das Licht des Lebens nicht länger zurück halten. Danach ließ die Göttin das Licht wieder erleuchten: Kam die Zeit des Grünen Erwachens, die es den Homins ermöglichte, wieder harmonisch in einem Schlaraffenland zu leben.

Der Drachen verkroch sich in seiner unterirdischen Höhle im tiefsten Inneren von Atys und schlief für die nächsten Jahrhunderte ein. Der Planet verwandelte sich in eine einzigartige Welt, in der das Pflanzenreich Herr und Meister war. Manche Pflanzen waren intelligenter als der Weiseste der Magier und andere gefährlicher als der beste Krieger. Jena hat ihren Jüngern der Karavan die Mission auferlegt, die Homins an verschiedenen Orten des Planeten anzusiedeln, damit jede Rasse ihre Rolle in der Erhaltung von Atys spielt.

Seit dem Tag verehren die Homins Jena und überbringen ihren Jüngern, den Karavan, Opfergaben. Diese reisen quer durch Atys und verfügen über unbekannte Technologien. Aus Angst, den großen Drachen aufzuwecken, der in den Urwurzeln schlummert, verbietet die Religion Jenas es den Homins, ins Innere von Atys abzusteigen.

Denn es wird erzählt, der Drachen würde erneut aufwachen. Vor seinem Tod wird er das ganze Feuer ausspeien und das Ende von Atys herauf beschwören. Der Prophezeiung nach werden die Homins, die der Lehre Jenas treu sind, erneut gerettet und in eine neue Schlaraffenwelt gebracht werden - falls sie auf der Oberfläche von Atys verharren.