Ryzom
Karavan

Aus Ryzom Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mitglieder des Karavan sind mysteriöse, in schwarz gekleidete Humanoiden, deren Gesicht vollständig von einer Maske bedeckt ist. Ihre Mission: Das Wort Jenas verbreiten und ihren Interessen dienen. Mit Ausnahme der Urwurzeln sind die Karavan überall auf Atys anwesend. Ihre Mitglieder bewegen sich in Gruppen fort und durchqueren den Planeten in gigantischen Metallgefährten. Sie tragen Waffen einer unbekannten Technologie. Sie werden von den meisten Homins gefürchtet und respektiert.

Die Techno-Lords

Wir sind die Anhänger Jenas, der Göttin von Atys und Mutter der Hominheit. Wir wurden gesandt, um über Ihre Kinder zu wachen, sie zu leiten, wenn sie vom richtigen Weg abkommen und sie auf die göttliche Erlösung am Jüngsten Tag vorzubereiten.

Keine Angst, Homin, dieser Tag kommt bald! Verehre Jena und sie wird dich durch die Himmelspforten in ein Land des Lichtes leiten, weit weg vom Großen Drachen und den Kitins und auch weit weg von den bösen Kamis! Gib Acht, denn diese Kreaturen beschäftigen sich mehr mit verkommenen Pflanzen als mit dem Leben der Homins. Wenn du es zulässt, werden sie deine Seele besitzen, nur um ihr egoistisches Streben nach ihrer Selbsterhaltung zu stimulieren.

Wenn du, so wie wir, denkst, ein Hominleben sei wertvoller als eine einfache Pflanze, dann öffne Jena dein Herz und sie wird deine Retterin sein!

Organisation

  • Die Guides helfen ihren Alliierten bei ihrer Suche. Sie können ihnen zum Beispiel sagen, wie sie einen Karavan Teleporter finden.
  • Die Wächter sind die Soldaten der Karavan.
  • Die Teleporter haben die Aufgabe, den Homins auf ihrer Reise durch Atys zu helfen.
  • Die Gastgeber heißen die Homins, die guten Willen zeigen, willkommen und vertrauen ihnen kleine Missionen an.
  • Die Botschafter sind die Vertreter der Karavan bei den Stämmen, die auf Atys wohnen.
  • Die Offiziere vergeben wichtigere Missionen, die Riten.
  • Die Kommandanten sind die Befehlshaber der Karavan.

Ziele

  • Die Verehrung Jenas weiter entwickeln und aufrecht erhalten, um Ihre Rückkehr vorzubereiten.
  • Den Planeten und seine Ressourcen vor dem Goo beschützen.
  • Ihren Einfluss auf die Homins behalten und ausbauen.
  • Sich gegen die Kamis stellen und die Ausbreitung der Verehrung des Elias Tryton verhindern.
  • Das Geheimnis über ihre zerstörerische Technologie und ihren Ursprung hüten.

Bedrohungen

  • Die Kamis sind echte Rivalen. Zum Leidwesen der Karavan gewinnen sie nicht nur zahlreiche Anhänger für ihre Sache unter den Homins, sondern sie sind auch immun gegen die Karavan-Technologie. Die Kamis halten sie auch davon ab, Basis-Camps auf Atys zu errichten.
  • Das Goo befällt den Planeten und schwächt möglicherweise die natürlichen Ressourcen.
  • Bei Elias Tryton, der in den dunkelsten Stunden der Kitin-Invasion auftauchte, besteht die Gefahr, dass er zahlreiche Homins von der Verehrung Jenas abbringt.
  • Die Neugier der Homins über die Vergangenheit. Sie lässt sie an den Geboten der Karavan zweifeln und hat zu den größten Katastrophen geführt: dem Inferno von Coriolis und dem Krieg der Kitins.

Mythos und Prophezeiung

Die Homins lebten auf einem verarmten Planeten bis der Große Drache, Prinz der Dunkelheit, kam und sie mit Visionen von reinem Wasser und fruchtbaren Böden verführte. Nachdem der Drach sie auf Atys geführt hatte, versteckte er die Sonne und versuchte, die Homins in Kälte und Dunkelheit zu versklaven. Doch Jena, die Göttin der Sonne und Erschafferin von Atys, hatte Wind von den Plänen des Drachen bekommen und füllte ihn mit ewigem Feuer, sodass er das kalte Klima nicht beibehalten konnte und das Licht des Lebens nicht auslöschen konnte. Anschließend schuf die Göttin erneut Licht und provozierte somit das Grüne Erwachen, das den Homins erneut ein harmonisches Leben in einer reichhaltigen Welt ermöglichte. Jena entsandte ihre Anhänger, die Wächter der Karavan, um die Homins an verschiedenen Orten des Planeten anzusiedeln, damit jede Rasse eine Rolle in der Erhaltung von Atys spielen würde. Seit diesem Tag haben die treuen Homins gelernt, ihre Dankbarkeit durch die Verehrung Jenas und Opfergaben zum Ausdruck zu bringen. Der Drachen verkroch sich seinerseits in den Eingeweiden von Atys, wo er seitdem schläft. Aus Furcht, sie könnten den Drachen aufwecken und seine Wut entfachen ist es den Homins verboten, in das Untergeschoss der Urwurzeln abzusteigen. Der Sage nach wird der Große Drachen vor seinem Tod noch ein Mal erwachen, um das ganze Feuer aus seinem Körper auszuspeien und somit Atys zu zerstören. Diejenigen die den Lehren Jenas treu bleiben und auf der Oberfläche von Atys leben, werden gerettet und in ein neues Paradies transportiert werden.

Was sie ihren Gläubigen versprechen

Im Gegenzug zu ihrer Loyalität stellt der Karavan den Homins ihre Kräfte der Teleportation und der Wiederbelebung zur Verfügung. Nur dank der Unterweisungen der Karavan konnten die großen Homin-Zivilisationen errichtet werden. Sie versprechen gleichermaßen, die Homins im Falle einer neuen Katastrophe auf Atys zu beschützen, aber werden keinerlei Mitleid mit den Ungläubigen zeigen.

Siehe auch